Sofortrentenversicherung
Eine sichere Rente mit einer Einmalzahlung
Die beste Privatrente für Ihr Kapital
Sichere Sofortrente aus der privaten Rentenversicherung
Rechner Sofortrente: Schnell zum individuellen Vergleich
Alles was Sie zur Sofortrente wissen müssen. Jetzt GRATIS downloaden: Hier
Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

So funktioniert die Sofortrentenversicherung

Eine private Rentenversicherung ist für viele ein wichtiger Baustein, um privat die Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung aufzustocken. Allerdings muss die klassische private Rentenversicherung über viele Jahre angespart werden und ist damit keine Lösung für diejenigen, die möglichst schnell die private Altersvorsorge in Anspruch nehmen wollen.
 So funktioniert die Sofortrentenversicherung

Für diese Fälle gibt es die Sofortrentenversicherung. Sie ist eine private Rentenversicherung, aus der sofort die gewünschte Privatrente bezogen werden kann. Die Funktionsweise der Sofortrentenversicherung: Sie leisten eine Einmalzahlung in die Rentenversicherung, aus der dann die Sofortrente gezahlt wird. Statt die private Rentenversicherung also monatlich zu besparen, zahlen Sie einmalig eine fixe Summe in die Sofortrentenversicherung ein.

Sofortrentenversicherung: Kapital gegen lebenslange Rente

Die private Rentenversicherung verpflichtet sich im Gegenzug, Ihnen eine lebenslange Rente auszuzahlen. Dabei gibt es zwei Modelle: Bei der Sofortrentenversicherung beginnt die monatliche Rente sofort nach der Zahlung des Einmalbetrages zu laufen. Bei der aufgeschobenen Variante wird zwischen der Einmalzahlung und der Rentenzahlung aus der Privatrente noch eine Wartezeit vereinbart. Ihr Kapital ist in der privaten Rentenversicherung in beiden Fällen so angelegt, dass ein Leben lang eine garantierte, sichere private Rente fällig wird, die durch zusätzliche Überschüsse steigen kann und bei den besten Anbietern für eine der Sicherheit angemessene Rendite sorgt. Auf Wunsch (und gegen Aufpreis) wird auch eine Rentengarantiezeit bei der Rentenversicherung gegen Einmalzahlung vereinbart. In dem Fall wird die Rente für einen vereinbarten Zeitraum von meist fünf bis zehn Jahren auch dann gezahlt, wenn der Versicherte bereits gestorben ist: So können Sie gleichzeitig mit der Rentenversicherung gegen Einmalzahlung die Familie oder den Partner versorgen.

Die besten Sofortrenten im Vergleich

  Anbieter/Tarif monatl. Rente*  
1 WWK KVS 166,05 € zum Angebot
2 Allianz R3 161,01 € zum Angebot
3 HanseMerkur RSofort 158,46 € zum Angebot
4 HDI RSNP 157,67 € zum Angebot
5 Iduna Leben FR 157,52 € zum Angebot
Jetzt ein günstiges Angebot anfordern
*Berechnungsgrundlage: Sofort-Rentenversicherung, geboren im Oktober 1952 - 65 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.10.2017, Einmalzahlung 50.000 €, Rentenbezug dynamisch, Todesfallschutz Rentengarantiezeit 10 Jahre, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg

Sofortrente punktet beim Thema Steuern 

Beim Vergleich von Sofortrentenversicherung und Entnahmeplan aus dem Beispiel oben punktet die Sofortrentenversicherung auch beim Thema Steuern. Die Sofortrente bietet den Vorteil, dass im Alter nur der Ertragsanteil besteuert wird, der bei einem Rentenbeginn mit 65 Jahren nur 18 Prozent beträgt – Sparzinsen aus einem Entnahmeplan werden hingegen mit 25 Prozent Abgeltungssteuer belegt. Der Unterschied ist in der Praxis gewaltig: Bei einer Sofortrente von 500 Euro werden lediglich 90 Euro überhaupt als steuerpflichtiges Einkommen erfasst – bei einem Steuersatz von 30 Prozent werden auf die Sofortrente gerade einmal 27 Euro Steuern fällig. Die Zinsen hingegen werden steuerlich mit 25 Prozent belegt − gerade zu Beginn der Auszahlungsphase fließt damit ein Teil der Rente ans Finanzamt: Im Beispiel oben von den 475 Euro über 60 Euro.

Sofortrentenversicherung: Verschiedene Varianten zur Auswahl 

Bei der Sofortrentenversicherung stehen Ihnen drei Varianten zur Verfügung. Zunächst einmal die konstante Sofortrente. Hier wird vereinbart, dass die Auszahlung aus der Rentenversicherung gegen Einmalzahlung dauerhaft stabil bleibt und sich nicht mehr erhöht. Fallen kann sie dagegen schon, wenn nämlich die erwirtschafteten Überschüsse nicht mehr ausreichen, um das Rentenniveau der Vorjahre zu halten. Damit ist diese Variante eher ungeeignet, wenn Sie eine wirklich sichere Sofortrente ausgezahlt bekommen wollen. Bei der dynamischen Rente aus einer Rentenversicherung gegen Einmalzahlung sind Sie vor Rentenkürzungen geschützt. Denn eine einmal erreichte Summe der Sofortrente darf Ihr Versicherer nicht mehr unterschreiten. Der Haken an der Sache: Zwar soll die Rente jährlich um einen Prozentsatz X steigen, das allerdings ist nicht garantiert, denn die Dynamik hängt davon ab, ob entsprechende Überschüsse erzielt worden sind. Ist das nicht der Fall, entfällt die dynamische Anpassung der Rentenversicherung gegen Einmalzahlung. Trotzdem ist die dynamische Variante die bessere Wahl, denn in aller Regel erhöht sich die Sofortrente über die Jahre erheblich. Dazu gibt es eine Mischform aus beiden Varianten der Sofortrente, die mehr Sicherheit bietet, gleichzeitig jedoch die Steigerungsraten begrenzt.

Tipp: Mehr zu den verschiedenen Varianten der Sofortrentenversicherung hier.

Artikel DruckenArtikel Empfehlen
14.06.2014
Foto: USAartstudio / Shutterstock.com
Fotos:www.colourbox.de